Beschreibung des Programms

Copernicus Hamburg vergibt jedes Semester Stipendien an ost- und mitteleuropäische, nordafrikanische sowie zentralasiatische Studierende. Die Stipendien dauern ca. 6 Monate. Im Allgemeinen laufen die Stipendien für ein Wintersemester von Oktober bis Ende März. Für das Sommersemester beginnen sie Anfang April und dauern bis Ende September. Jeweils in den ersten 3 Monaten des Aufenthaltes in Deutschland besuchen die Geförderten die Universität, in den letzten 2 bis 3 Monaten absolvieren sie ein Praktikum in einem Unternehmen, einer Behörde oder bei einer Organisation.

Copernicus erwartet von den Geförderten, dass sie während des Semesters Leistungsnachweise (durch Hausarbeit, mündliche oder schriftliche Prüfung) erbringen. Es müssen mindestens 3 Leistungsnachweise erbracht werden.
Das Praktikum, welches die Geförderten während ihres Gastaufenthaltes in Deutschland zu absolvieren haben, wird von Copernicus zusammen mit den jeweiligen Stipendienempfängerinnen und Stipendienempfängern organisiert. Dazu bewerben sich die Geförderten zu Beginn des Studienaufenthaltes mit Unterstützung der Copernicus-Mitglieder bei den jeweiligen Unternehmen. Bei den Praktikumsgebern handelt es sich zumeist um internationale Unternehmen, Kanzleien, Behörden oder Organisationen.

Zielgruppe

Bewerben können sich grundsätzlich Studierende folgender Fachrichtungen:
  • Jura / Rechtswissenschaft
  • Politikwissenschaft / Internationale Beziehungen
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Naturwissenschaften
  • Architektur - im Rahmen des Hamburger Sonderprogrammes "Architektur für Studentinnen und Studenten der Universität Cluj (Klausenburg) in Rumänien"

Akademische Voraussetzungen

Bewerben können sich Studierende (sowohl Bachelor- als auch Masterstudierende), die zum Zeitpunkt des Stipendienbeginns mindestens 1 Semester studiert haben.

Laufzeit

Etwa 6 Monate

Stipendienleistung

Copernicus trägt für die Zeit des Stipendiums die notwendigen Lebenshaltungskosten der Geförderten, d. h. die Kosten für Unterbringung, Verpflegung, Krankenversicherung, Immatrikulation und Öffentlichen Nahverkehr. Es wird auch ein monatliches Taschengeld gezahlt (zur Zeit 300 Euro). Außerdem finanziert Copernicus die preisgünstigste An- und Abreise und übernimmt anfallende Visagebühren.
Copernicus organisiert die Unterbringung der Geförderten entweder in Gastfamilien oder in Studierendenwohnheimen. Die Mehrzahl der Stipendiaten wird jedoch in Gastfamilien untergebracht.

Formalia

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Bewerbungsschluss

Bewerbungsschluss ist jeweils der:
  • 1. September für das folgende Sommersemester (Programmbeginn 1. April) sowie der
  • 1. März für das folgende Wintersemester (Programmbeginn 1. Oktober)

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Herkunftsland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Herkunftsland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Herkunftsland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste Ihren Status und Ihr Herkunftsland.