Wie groß ist der Buchmarkt für Kinderliteratur in Deutschland, wie groß in Ungarn? Aus welchen Sprachen werden Kinderbücher übersetzt und warum kennen wir in Deutschland Pippi Langstrumpf aus Schweden, nicht aber Boribon oder Kippkopp aus Ungarn? Ist Kinderliteratur eine nationale oder internationale Literatur? Was sind die aktuellen Trends in Deutschland und Ungarn? Was lesen Kinder gern und was wünschen sich Eltern, Erzieher:innen und Lehrer:innen?Über diese und andere Fragen spricht im Rahmen der Reihe „Geschichten aus der Mitte Europas“ Kristina Kocyba (Literaturwissenschaftlerin) mit Katrin Hörnlein (ZEIT) und Ágnes Relle (Übersetzerin).

Die Buchtipps werden im Anschluss als Download zu Verfügung gestellt.

 

Informationen zur Veranstaltung

13. April 2021, 14:00 bis 15:00 Uhr

Online
Veranstalter: DAAD Budapest